Umwelthauptstadt Hamburg
Elbvertiefung
Hamburger Hafen
Sauerstoffloch
Baden und Fische in der Elbe
Plan für die Elbe Wasserrahmenrichtlinie
Hafencity
Heavy Metall / Kupferproduktion / -Mine
Energiefragen
von Ämtern und Behörden
Sonstige Probleme
Impressum
Datenschutz




 

Alles Gute zum Jahr 2016!


Damit Hamburg nicht von Schlickbergen umgeben wird
schlickberge.gif
und auch die Bewerbung zur Winterolympiade 2030 nicht wieder von der Hamburger Bevölkerung abgelehnt wird, hat der Rot/Grüne Senat auf seiner letzten Sitzung des Jahres folgendes beschlossen:
Hamburg gibt die Sedimente kostenfrei an alle Inselstaaten weltweit ab, die wegen der Erderwärmung aufspülen müssen. Hamburg spendet den Sand großzügig zur Selbstabholung bzw. zwingt die Reedereien per Gesetz, diesen in ihren nicht voll abgeladenen Container- oder Massengutschiffen kostenfrei zu transportieren.
Der Senat und HPA erhoffen sich für diese Maßnahme nicht nur weltweite Anerkennung und Bekanntheit, sondern hoffen, auch den Weltumweltpreis und ebenso den Friedensnobelpreis zu erhalten.

Logo RdEzurück zur Homepage
schnappfisch

Förderkreis »Rettet die Elbe« eV


Nernstweg 22, 22765 Hamburg, Tel.: 040 / 39 30 01, foerderkreisrettet-die-elbe.de
Logo RdE Fischkutter
Home  Über uns  Alternative Hafenrundfahrt  Links  Presseerklärungen  Archiv